· 

Pentas - Frühjahrsride - Weissenstein (CH)

Pentas - Frühjahrsride - Herbetswil (CH)
Pentas - Frühjahrsride - Herbetswil (CH)

Bericht:

… und sie hat doch stattgefunden – unsere Frühjahrstour! 
Am 3.5.01 erwartete der Road Captain von den ursprünglich 13 gemeldeten BikerInnen deren 7 am Start im VZ VBS.
So fuhren wir bei bedecktem Himmel los.
Der Streckenbeschrieb ist Bestandteil eines Wettbewerbes.
Nach ca. einer Stunde Fahrzeit, durch eine landschaftlich schöne, hügelige Gegend mit der Überquerung einer kleinen Erhöhung (Pass wäre übertrieben!) mit sehr bekanntem Aussichtsrestaurant gelangten wir an den Treffpunkt, wo 3 weitere BikerInnen zu uns stießen. An diesem Ort, übrigens ist dort eine Schaukäserei beheimatet, stärkten wir uns mit einem währschaften „Znüni“.
Nach kurzer Fahrzeit verließen wir den Kanton Bern um einen kleinen Abstecher ins Luzernische zu vollziehen.
Unmittelbar, nachdem wir an einem wunderschönen Kloster vorbeifuhren, gelangten wir wiederum in den Kanton Bern um anschließend in den, des Standes Aargau zu gelangen.

Unsere Blicke erfreuten sich ob der Landschaft und hingen hin und wieder am Himmel, zogen doch teilweise beängstigend dunkle Wolken vorbei. Vom Aargau ging‘s in den Kanton Solothurn wo nach weiteren 1 ½ Std. Fahrzeit seit dem „Znünihalt“ der Mittagshalt erfolgte (Rest. Wolfsschlucht in Herbetswil) und wir unsere Glieder in anderen Dimension bewegen konnten.
Überraschung war angesagt, nachdem wir uns als „Pentagon-Riders“ im neuen Gästebuch einschreiben mussten (übrigens mit einem Teil unserer Route versehen). Gemeinsam konnte auch dieser Auftrag kreativ gelöst werden.
Gut gelaunt machten wir uns auf, den „Weissenstein“ zu überqueren. Dabei wurde folgendes Vorgehen gewählt: 
Jede® fährt sein bevorzugtes Tempo (somit konnten auch jene BikerInnen, die bis anhin nicht alle Gänge „brauchten“ davon Gebrauch machen) mit zwei Besammlungs-Ziele (Passhöhe und Eingang Oberdorf).
Vereint fuhren wir weiter und gelangten nach dem Durchfahren des Wohnortes unseres Departementschefs nach Oberwil wo uns im Rest. Bad ein „Erdbeeren-Happening“, gesponsert durch den Personalchef GST (besten Dank Heinz für Deinen Zustupf), erwartete. 
Von hier aus trennten sich die Wege. Einige fuhren auf direktem Weg nach Hause. Andere fuhren nach Hessigkofen wo noch eine Probefahrt auf Arni-Harley’s möglich war. Jean-Pierre Q. hat regen Gebrauch gemacht. Ob er seine BMW gegen eine Harley tauschen will entzieht sich den Kenntnissen des Schreibenden. Hier trennten sich endgültig die Wege.

Wettbewerb:
Wer die gefahrene Route am nächsten beschreiben (Ortschaften die befahren wurden) kann, ist beim nächsten Ausflug Sozia/Sozius Passagier beim Road Captain (2. oder 9. August 2001).
Jede® BikerInn der/die teilgenommen hat ist berechtigt, bei Anfragen max. 6 Ortschaften zu nennen.
(Zweck dieses Vorgehens: Kommunikationsbekanntschaften über die eigenen Organisationseinheiten hinweg schaffen und weitere Biker-Interessen wecken).

TeilnehmerInnen:
Lotti A.
Jean-Pierre B.
Hugo F.
Hannes G. 
Gertrud G.
Peter J.
Ulrich K.
Marcel K.
Thomas. L
Jean-Pierre Q.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0