· 

SVSA BE - dort wo noch der Amtsschimmel wiehert!


Distanz: 30 km

Wetter:
Schön und warm

Bericht:
Meine HD-FLHTCUI (Baujahr 2001) musste wieder einmal beim SVSA BE vorgeführt werden.
An und für sich keine Rubrik notwendig - entweder hat die Maschine Mängel, die behoben werden müssen oder hat aber keine Mängel.
Letzteres war bei meiner Maschine zutreffend, bis dass der Amtsschimmel, welcher jetzt unerwartet auf mich niederprasselte, wieherte!

Der Experte fand die eingestanzte Rahmen-Nr (obwohl sie gemäss seinen Angaben am richtigen Ort - zwar zugegebener Massen etwas versteckt unter dem Kabelbaum - vorhanden war) nicht.
Er erklärte mir, dass dieses Bike gemäss Gesetz ohne Rahmen-Nr nicht weiter im Verkehr fahren dürfte.
Sicherheitshalber holte er einen Kollegen der ein Spezialist für Harley sein sollte. Aber auch dieser fand die besagte Nummer nicht.

Und jetzt folgt der Clou - es gab noch ein weiteres Problem mit meinem Fz-Ausweis.

Meine Maschine war vom 1. Tag an, als ich sie abholen konnte, in Grün-Weiss gehalten.

Im Fz Ausweis steht aber bei der Farbe "schwarz".

Dieses Fahrzeug wurde heute zum 4. mal geprüft (22.2.2001; 23.05.2008; 27.07.2011; 27.05.2015) und jetzt auf einmal stimmt der Ausweis nicht mehr

  • - der Kanton BE braucht dringend Geld für das neue Gebäude !!! -

Also wird mir beschieden, dass ich diesen Ausweis nicht mehr erhalte und er durch einen neuen zu ersetzen sei, welchen ich zu berappen habe.

 

Meine Interventionen führten zum Vorgesetzten der beiden "Experten" oder "Geldeintreiber".

 

Nach einem Telefonat mit meinem Mechaniker im Beisein des Vorgesetzten war der 1. Punkt rasch geklärt, da wir den Kabelbaum anheben konnten und Ihr ahnt es richtig: "hervor kam die besagte Rahmen-Nr". Einmal durchatmen war angesagt.

Jetzt blieb nur noch die Sache an der Farbe "Schwarz" hängen.

Ich erklärte dem Vorgesetzten, dass sie selber das in früheren Jahren auch nicht beanstandet hätten (auch wenn die Rechtslage klar war) und sie somit ebenfalls Schuld auf sich geladen hätten - wenn sie schon teure Experten haben und wir dafür zu bezahlen haben, so erwarten wir auch eine entsprechende Dienstleistung. Im Negativfalle bei uns Kunden seien sie auch nicht zimperlich sondern fordern

uns alle auf, die Mängel sofort zu beheben (inkl. teure Nachkontrollen etc).

Auch der Vorgesetzte zeigte sich uneinsichtig und gab mir einen Prüfungsbescheid mit auf den Weg - den ich bei einer Kontrolle vorzuweisen hätte - bis dass der neue

Fz Ausweis bei mir sei.

 

Quintessenz:

1. Der Staat hat immer Recht.

2. Sollte er (oder seine Exponenten) sich einmal irren, tritt automatisch Punkt 1. in Kraft.

3. Die Dummen sind immer die Bürger - die können sich ja nicht wehren und die kann man "schröpfen".

Kommentar schreiben

Kommentare: 0