· 

Ride 31 - Jakobsweg - Anfahrt nach Singen (CH-D)

Streckenplan, Jakobsweg für Harley, 2015
Streckenplan, Jakobsweg für Harley, 2015
Jakobsweg 2015, Überraschungs-Besuch, Singen (D)
Jakobsweg 2015, Überraschungs-Besuch, Singen (D)

Distanz: 178 km

Wetter: Schön und sehr heiss (36 ℃!)

Vorgeschichte:
In der Vorwoche kriegte ich von unserem geplanten “Start-Hotel” (Hotel Die Krone in Gottlieben) eine E-mail mit folgendem Inhalt:

“Wir beziehen uns auf die Buchung, die Sie noch im vergangenen Jahr mit Herrn R. getätigt haben. Nun ist es so, dass das Haus mittlerweile verkauft wurde und dies unter neuen Betreibern als Gottlieber - Hotel Die Krone geführt wird.
Die Zimmerpreise, die Herr R. Ihnen zu diesem Zeitpunkt bestätigt hat, können wir leider so nicht gewähren - wir haben umfassend renoviert und haben demnach nun auch die Zimmerpreise angepasst.
Herr R. hatte die Zimmerpreise für das Einzelzimmer “Fürsten” mit CHF 150.- pro Person/Nacht bestätigt und die Doppelzimmer “Fürsten” zu CHF 190.- für beide Personen pro Nacht inkl. Frühstück.
Unsere Preise sind wie folgt - mit neu benannten Zimmerkategorien:
das “Kronen” Einzelzimmer kostet CHF 175.-/Nacht, das “Gottlieber” Doppelzimmer für zwei Personen kostet CHF 245.-/pro Nacht inkl. Frühstück.
Ein 4-Gang Abendessen können wir Ihnen zu CHF 60.- pro Person anbieten oder Sie können auch gerne à la carte essen.
Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung.”

Meine Antwort lautete am selben Tag wie folgt:

“Bei Ihnen musste ich sogar einen Vertrag unterzeichnen, damit die Reservation Gültigkeit hatte. Ich finde es unangemessen und unangebracht, so kurz vor unserer Anreise die neuen Preise auf diese Art und Weise bekannt zu geben (zumal meine Reservation für ein grösseres Projekt schon im letzten Jahr gebucht wurde)
Es spricht für die “Schweizer-Gastronomie”, dass sie auf keine Art und Weise zuvorkommend gegenüber Kunden sind.
Eine Publikation mit entsprechender Dokumentation dieses Sachverhaltes werde ich mir vorbehalten.
Auf alle Fälle storniere ich auf Grund der neuen Sachlage unsere Buchungen in Ihrem Hause und werde sicherlich keine positive Werbung für Ihr Unternehmen machen.”

Klar hiess das für mich, dass ich sofort eine Alternative suchen musste, sowie Anpassen der Strecken, Orientierung der Teilnehmer etc. etc. 
Richtig ärgerlich!
Daher modifizierte Anfahrt und modifizierter Start für den nächsten Tag.

Bericht:
Es war soweit! Das diesjährige Abenteuer konnte beginnen.
Kurs nach 08:30 starteten wir unsere Maschinen.
Über Wohlen > Üttligen > Zollikofen fädelten wir in die klassische “Bern-Zürich” Strecke (alte Landstrasse) ein und fuhren über Brugg > Bad Zurzach wo wir die Schweiz ein erstes Mal verliessen.
Durch das Klettgau (wo wir eine kleine Mittagspause auf einem Rastplatz einlegten) gelangten wir wieder in die Schweiz und fuhren so durch Schaffhausen, wo wir auch kurz darauf wiederum auf deutsches Hoheitsgebiet gelangten und über Gottmadingen nach Singen fuhren.

Kurz nach 13:00 Uhr erreichten wir schon unser Tagesziel.
Nach dem Zimmbebezug, einer Dusche, ging es mit einem Spaziergang durch Singen bis zum Rathausplatz. Ein “süsser” Radler half die Hitze auch etwas erträglicher zu gestalten. Auf dem Rückweg sahen wir auch schon Markus das Tagesziel anfahren.
Auch Christian sichteten wir unmittelbar vor dem Hotel.

Wo wir uns so gemütlich am runden Tisch besammelt haben, und das Nachtessen bestellten, gab es eine grosse Überraschung!
Gertrud machte grosse Augen und liess den Mund offen stehen, als sie als Erste Eligia & Peter sah, die uns in Singen mit einem Besuch beehrten und uns für die Tour persönlich alles Gute wünschen wollten. Nur schade, dass sie nicht auch dabei sein konnten.

Es war klar, dass wir miteinander noch etliches, bei einem weiteren Spaziergang im Nachgang zum Abendessen, zu beschwatzen hatten, ehe es Zeit war um die Bettfedern aufzusuchen.
Aber einen guten Schlaf sieht etwas anders aus. Die Wärme und auch der Strassenlärm liessen nicht wirklich eine gute Nacht zu.

Beilage:

2015-08-07 Jakobsweg, Eröffnung, Rundbrief No 01

Kommentar schreiben

Kommentare: 0