· 

Ride 34 - Jakobsweg - Belley > Aumont-Aubrac (F)

Jakobsweg 2015, Le Puy-en-Velay mit Statue Notre-Dame de France
Jakobsweg 2015, Le Puy-en-Velay mit Statue Notre-Dame de France

Distanz: 314 km

Strecke:
Belley > Saint-Genix-Sur-Guiers > Les Abrets > Paladru > Route Des Plaines > Le Grand-Lemps > Penol > Saint-Romain-de-Surieu > Rhône-Brücke > Lupé > Maclas > Bourg-Argental > Saint-Sauveur-En-Rue > Montfaucon > En-Velay > Tence > Saint-Jeures > Queyrières > Le Puy-En-Velay > Saint-Privat-D’allier > Saugues > Saint-Alban-Sur-Limagnole > Aumont-Aubrac

Wetter:
Am Anfang sehr starker Nebel (bis ca. Kaffeehalt) und nachher bewölkt bis leicht bewölkt. Aber kein Regen.

Bericht:
Leider sah man kurz nach dem Start nicht allzu viel der Gegend. So sind wir z.Bsp. am Lac de Palandru (auch Blauer See genannt) entlang gefahren, ohne dass man viel von ihm sah und schon gar nicht, wie er bei schönem Wetter zu seinem Namen kam.
Der Kaffeehalt kam uns daher in Le Grand-Lemps entgegen und wir erwärmten uns an einem feinen Kaffee (längere Zeit im Nebel fahren kühlt halt gleichwohl etwas die Glieder).
Der Nebel verzog sich nun langsam und machte die Sicht auf die Umgebung frei, auch wenn noch eine Bewölkung vorhanden war.
Kurz vor Chavanay überquerten wir die Rhône nicht ohne Fotos Fluss aufwärts und abwärts geschossen zu haben und jetzt lockerte sich auch die Bewölkung ein wenig.
Allmählich machte sich auch wieder der Hunger bemerkbar und wir hatten ja eigentlich die Wahl. Allerdings entschieden wir auf eine neue, weitere Variante, uns zu verpflegen und fuhren somit bis nach Maclas, wo wir unser Pick-Nick einkauften und es uns “bikerlike” auf dem Dorfplatz gemütlich machten. Es beruhigt natürlich schon, in unmittelbarer Nähe unsere Bikes zu sein, da sie ja auch mit unserem Gepäck beladen waren. Dies wurde übrigens in der Folge noch mehrfach so angewendet. 
Klar mussten wir auch hin und wieder einen Pipi-Halt einbauen und dies war nach einem Pick-Nick Halt unumgänglich.

Der Weg führt uns über Tence nach Le Puy-en-Velay.
In Le Puy-en-Velay angekommen, suchten wir einen Parkplatz möglichst nah an den Sehenswürdigkeiten. Wir einigten uns darauf, dass Christian bei den Bikes blieb und wir uns aufmachten um gewisse Fotos zu schiessen. Dabei war natürlich die Statue Notre Dame de France unsere Begierde und wir versuchten uns aus verschiedenen Blickwinkeln etwas von ihr zu erhaschen. Ebenso war eine 3-dimensionale Fassade das Ziel unserer Apparate. Klar hätte man bei einem längeren Aufenthalt die Kathedrale und die Chapelle Saint Michel d’Aiguilhe noch von der Nähe betrachtet. 
Wir gaben uns halt auch mit den Bilder aus der Ferne zufrieden.
Die Chapelle Saint Roch in Montbonnet viel dem Zeitplan zum Opfer.
So näherten wir uns rasch unserem Tagesziel in Aumont-Aubrac.
Nach dem Zimmerbezug liess es sich Markus nicht nehmen, um im hoteleigenen Schwimmbad die notwendige Abkühlung zu holen, während wir anderen uns auf ein schönes und gutes Nachtessen vorbereiteten. Klar durfte dabei das Löschen des Durstes auch nicht zu kurz kommen.
Übrigens wurde das Wetter auch immer besser und es war schon wieder sehr heiss.
Nach einem Schlummerbecher freuten wir uns auf eine angenehme Nachtruhe.

Beilage:
2015-08-10 Jakobsweg, Belley > Aumont-Aubrac (F), Rundbrief No 04

Kommentar schreiben

Kommentare: 0