· 

Swiss Moto, Zürich (CH)

Bericht:

Einmal mehr nahmen wir den Weg nach Zürich unter die Räder, um nach einem milden Winter wieder etwas Motoren-Luft atmen zu können.

So fuhr uns Marcel an die Swiss Moto nach Zürich.

Schon auf dem Hinweg machten wir im "Fressbalken" einen obligaten Halt und stärkten uns.

In Zürich hatten wir Stau ohne Ende.

Nach einer ersten Besichtigungs-Runde gab es natürlich die obligate Bratwurst mit "Bürli" und auch der aufkommende Durst musste gelöscht werden. Nach einem Foto der neuen HOREX starteten wir gestärkt in die zweite Runde der Halle und kriegten "was" auf die Augen.

Leider kamen wir in den Rush Hour und die Heimfahrt zog sich dementsprechend in die Länge.

Ich freue mich schon auf das nächste Jahr.

 

Spezielles:

Die HOREX haben sich gemausert. Auch wenn das Heck noch nicht ganz stimmig ausfiel, gefällt sie recht gut. An einem Stand hat vor allem die "Traktor-Hürlimann-Harley" für Aufsehen gesorgt. Als Ausstellungsbike sicher eine Attraktion.

Für Military-Freak gab es ein Bike eines Saudi. Dieses Bike wurde an allen Stellen, wo etwas montiert werden musste, mit dem Thema "Munition" konfrontiert. Am Ende sah das Bike aber eher gefährlich aus.

Technisch haben mich die vielen leistungssteigernden

Auspuffanlagen interessiert und ich muss sagen, ich hätte nie gedacht, dass mit so vielen zusätzlichen Schweissnähten sich auch die Leistung entsprechend steigern liesse ...!

Es war eine Wohltat, die vielen Oldies zu bestaunen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0